Hauptmenu:

Neue Business-Literatur. Geprüft und empfohlen von Managementbuch.de

alle Titel aus dieser Rubrik

[Sibylle Nagler, Gerd Löffler: Strategisches Talentmanagement]

Strategisches Talentmanagement

"Trennen Sie sich von den 20 Besten und Sie werden untergehen". Damit wird im Vorwort des Buchs Bill Gates zitiert und die Bedeutung des Talentmanagements unterstrichen. Talente im Sinne Sibylle Nagler und Gerd Löffler sind die Mitarbeiter, die erfolgskritische Positionen innehaben, und damit besonders zum Unternehmenserfolg beitragen. Es geht um mehr als reine Personalentwicklung. Das Ziel ist die gezielte Rekrutierung und Förderung von Mitarbeitern, die dazu beitragen, dass die Strategie auch aufgeht.

>> zur Besprechung
[Gitta Jacob: Raus aus Schema F]

Raus aus Schema F

Die Kollegen gehen gemeinsam zum Mittagessen, an der eigenen Bürotür gehen sie lachend vorbei. Erst ist es Wut, die in uns hochkocht: Warum haben sie mich nicht gefragt? Bin ich es etwa nicht wert, mit ihnen essen zu gehen? Danach kommt die Scham. Wahrscheinlich ist man es wirklich nicht wert. Mögliche andere Erklärungen werden in dieser Situation nicht wahrgenommen.

>> zur Besprechung
[Markus Horntrich: Crashkurs Charttechnik]

Crashkurs Charttechnik

"Prediction is difficult, especially of the future", hat Physiknobelpreisträger Nils Bohr einmal gesagt. Niemand weiß und bedauert dies mehr als Börsenanleger. Wie schön wäre es doch, die Zukunft voraussagen und prognostizieren zu können, wie sich welcher Wert entwickelt! Dann bräuchte man nur noch zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen und wäre schon bald ein gemachter Mann (oder eine gemachte Frau). Ein Traum? Nicht unbedingt. Die Charttechnik oder Technische Analyse verspricht, genau dies zu leisten: die Prognose über den wahrscheinlichen Verlauf eines Wertes.

>> zur Besprechung
[Kai Psotta: Mythos Real Madrid]

Mythos Real Madrid

Das richtige Timing ist im Fußball mitentscheidend. Ein super Gespür für das richtige Timing hat auch der Plassen-Verlag. Denn rechtzeitig zum erneuten Champions-League-Sieg des spanischen Clubs Real Madrid bringt das Kulmbacher Verlagshaus das Buch "Mythos Real Madrid" des Sportjournalisten Kai Psotta heraus.


>> zur Besprechung
[Sabine Hübner: Serviceglück]

Serviceglück

Warum heißt der Endkunde eigentlich Endkunde? Vielleicht, weil er nach dem Service, den er in vielen Geschäften, Restaurants, Hotels, Versicherungen und anderen Dienstleistungsunternehmen erfährt oder besser: erleidet, am Ende ist? Diese durchaus ernst gemeinte Frage stellt Sabine Hübner in ihrem neuen Buch "Serviceglück. Mit magischen Momenten mitten ins Kundenherz."

>> zur Besprechung
[Karla Schlaepfer, Martin Welz: Das dynamische Unternehmen]

Das dynamische Unternehmen

Wenn sich die Lebensbedingungen ändern, muss man sich anpassen, um zu überleben. "Survival oft the fittest" nannte dies Charles Darwin. Das gilt nicht nur für Mensch und Tier, das gilt auch für Unternehmen. Wenn sich die Werte der Gesellschaft, die Bedürfnisse der Mitarbeiter, die Ansprüche der Kunden und die Möglichkeiten der Technologie und der Produktion ändern, dann müssen sich die Unternehmen an diese veränderten "Umweltbedingungen" anpassen. Ansonsten droht ihnen das Schicksal der Dinosaurier: Sie sterben aus.

>> zur Besprechung
[Eric Grzymkowski: Das kleine Buch der Notfallpläne]

Das kleine Buch der Notfallpläne

In der kleinen Denkpause schnell einmal ein YouTube-Video anschauen oder den Link anklicken, den ein Freund am Abend zuvor geschickt hatte. Wer für solche kleinen Freizeitaktivitäten während der Arbeitszeit nicht das eigene Smartphone, sondern den Rechner am Arbeitsplatz nutzt, kann schnell in eine unangenehme Situation kommen. Wer einen "arbeitsuntauglichen Link angeklickt" hat und damit rechnen muss, dass die IT-Abteilung des Unternehmens alle Internetaktivitäten protokolliert und auswertet, der hat ein Problem. Für solche Notfälle und andere heikle Situationen bietet Eric Grzymkowski mit seinem Ratgeber "Das kleine Buch der Notfallpläne" praktische Lösungen.


>> zur Besprechung
[Hartmut Laufer: Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren]

Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren

Ist der Mitarbeiter mit einer ihm übertragenen Aufgabe überfordert, oder wurde das Ziel nicht klar genug definiert, dann schlägt Delegation in Frust um. Genau das will Hartmut Laufer mit seinem Buch vermeiden. Nach Überzeugung des Autors ist Führung ein Handwerk, das sich lernen lässt. Nur leider gibt es keine geregelte Ausbildung dafür. Statt selbst zu experimentieren, können die Leser beim Thema Delegation nun zu diesem Buch greifen.

>> zur Besprechung

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Die schönsten Buchtipps & weitere Empfehlungen!
--------------------------------


Folgen Sie uns:


www.facebook.com/managementbuch

Managementbuch.de auf Twitter. Immer über die wichtigsten Bücher aus Wirtschaft, Management und Selbstmanagement informiert. Jetzt kostenlos anmelden.
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile

Extras





  • Unsere Rezensionsblogs:


  • Management-Journal: Das Rezensionsmagazin für Fach- und Sachbücher sowie Ratgeber zu den Themen Führung, Management, Fachwissen.







Erweiterte Suche
Libri Services
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen